Levante I. N. Patsh

Geboren in dem Land, das sich irgendwann selbst auflöste, in der Stadt- aus Zwei mach Eins- zwischen gesellschaftlichen Randpflanzen, Künstlern und echten Originalen: das war Levante's Berlin.

Der grölende Leierkastenmann auf dem Hinterhof kämmte sich das Haar mit dem Kamm von Elvis und die Flöte des Vaters hauchte das Sandmännchen Lied. Seit dem sang Levante, jedoch zum Leidwesen seiner Mutter nicht nur am Tage ...

Die in dritter Generation weitergegebenen Musikergene lassen Levante keine andere Wahl als das musikalische Rumtreiben in verschiedensten Musikstilen. Das ausgiebige Reisen in verschiedenste Ecken dieser und anderer Welten bildet das reiche Fundament für sein abwechslungsreiches Schaffen.

Als Multiinstrumentalist baut und spielt er seit seiner Jugend verschiedenste Instrumente. Dabei ist er auf der Suche nach deren Seele und kommt immer wieder zu der Erkenntnis, daß man ein Material beseelt, wenn ein Ton erklingt, welchen man formen kann. Instrumente zu bauen ist seine Leidenschaft und Musik sein Schicksal.

Er ist Mitglied bei Bands wie: Omnibus Chor Berlin, Ornament und Verbrechen, di grine Kuzine, Tants in Gartn Eydn, Orchestra Chutzpa und Bakshish Brass Band former Grinsteins Mischpoche. Als Dipl. Szenograph arbeitete er bei verschiedenen Theaterinszenierungen.